Am Hochsitz

Subscribe via RSS

Die Welt von oben, unten und der Seite betrachtet

Beste Wochenreste: Augenweiden

09 Jul 2010

Beste Wochenreste: Augenweiden

Was ich in den vergangen zwei Wochen an Schönheit gesehen habe, ist nicht zu überbieten. Meine Schwedenerlebnisse (für die es natürlich eines eigenen Eintrages bedarf) waren tägliche visuelle Wunderheiten. Um mich von dem Fakt abzulenken, dass ich nicht mehr im Norden weile, musste ich mir diese Woche besonders viele visuelle Reize zuführen.

Swimming in the Sky
Auch wenn die Strände in Schweden sich optisch nicht vor denen in der Karibik schämen müssen, bei der Wassertemperatur hapert es ein wenig. Der 492×650 Fuss große Outdoor Swimming Pool des Marina Bay Sands Luxushotels in Singapur dürfte dieses Problem nicht haben. Wahrscheinlich kann man sich dort auch vom Smog freikaufen… (via electru)

Neue Weltsicht
Der Blog Fuck you very much versüßt mir täglich den Tag und beweist einmal mehr die Ausdruckskraft von Bildern. Die Posts bestehen nur aus einem Satz zu einem wirklich ausgezeichneten Foto – und das ist alles was es braucht. Ihre Weltsicht besteht aus jeder Menge Sarkasmus mit Coolness on top, wie man unschwer auch an dem untenstehenden Bild sehen kann. (Außerdem sind die beiden Urheber aus Dänemark, durch das man fährt, wenn man nach Schweden will.)

Gewünschte Manipulation
Die Erfindung des Photoshops war die Geburtsstunde des weiblichen Unzulänglichkeitsgefühls. Wie grandios sich so mancher an diesem Programm vergeht, kann man zum Beispiel täglich auf Photoshop Desasters bewundern. Der Tübinger Fotograf Thomas Wuhrer hingegen erschafft in der Verbindung seines fotografischen Könnens und der digitalen Bildbearbeitung kleine Meisterwerke. (via electru)

Das Ende naht
Hier wurde zwar kein Photoshop, dafür aber jede Menge anderes Special-Effect-Zeugs verwendet: Harry Potter geht in die letzte Runde und weil es so schön ist und viel Geld bringt, wurden daraus zwei Teile gemacht. Nichtsdestrotrotz werde ich mir beide mit Freuden, Freunden, Brille und Popcorn anschauen.

Ausgezeichnete Idee: 31 Tage – 31 Bücher
Meine Leidenschaft für Bücher und Listen ist bekannt, umso mehr freue ich mich, dass ich diese Verbindung in einem österreichischen Blog gefunden habe: Unter dem Titel “31 Tage – 31 Bücher” hat Iwona auf ihrem Blog 31 Menschen aufgerufen, täglich ein Buch unter bestimmten Voraussetzungen zu rezensieren. Absolut lesenswert!

Sachen zum Lachen
Was ein Mann dieser Tage so alles sein muss – sie könnten einem fast leid tun. Eine gute Zusammenfassung aller notwendigen Ingredienzien hat dieser Werbespot vollbracht. Genial! (via Susi)


Über die Autorin

Veronika Mauerhofer ist freie Journalistin. Neben der Passion für das Schreiben dreht sich ihr Leben und damit auch ihre Interessen rund um die Themen Web, Musik, Kunst & Kultur, Reisen, Fotografie, Design und Lifestyle.


Ähnliche Beiträge:


Kommentieren

© 2014 Am Hochsitz