Am Hochsitz

Subscribe via RSS

Die Welt von oben, unten und der Seite betrachtet

Beste Wochenreste: Sommerfreuden

15 Jul 2011

5773334700_fd29f2c57b_o

Wien ist im Sommer am schönsten: Auf den Straßen verlangsamt sich der Rhythmus, weil viele sich an Stränden weit weg tummeln, die kleinen Sitzgärten an jeder Ecke verbreiten mediterranes Flair und es ist so warm, dass man am Abend beim Bummeln durch das Viertel keine Jacke braucht. Es ist die perfekte Zeit, um am Abend nach der Arbeit Beine und Seele bei einem Glas Wein, einem guten Gespräch oder einem Buch baumeln zu lassen. In diesem Sinne schicke ich euch mit dem passenden Soundtrack aus Musik, Literatur und Film in das schöne Sommerwochenende.

Was hörst du?
Ohne Kopfhörer und Musik in der Tasche gehe ich nicht aus dem Haus – das trifft seit der Erfindung des Walkmans (ich habe ihn geliebt) auf immer mehr Menschen zu. Aber welchen Soundtrack haben welchen die Menschen für ihren Schritt durch die Straßen aus? Der New Yorker Tyler Cullen hat in der Stadt die niemals schläft nachgefragt: (via chicundschlau)

Bücherliebe online teilen
Amazon hat sich mit seinen Buchempfehlungen anhand von bisher gekauften Exemplaren eine goldene Nase verdient. Dieses Prinzip hat sich ein neues soziales Netzwerk zu Nutze gemacht und beherbergt unter dem Namen ShelfLuv Bücherfreunde. Ähnlich wie Facebook hat man hier seinen eigenen Account und kann Statusmeldungen posten. Aber: Den Hauptteil des Profils nimmt das virtuelle Bücherregal ein, auf dem man seine bisher gelesenen Bücher stapeln kann und immer wieder neue Empfehlungen anhand dieser Exemplare bekommt. Daneben schmökert man auf den Regalen seiner “Freunde” und erfährt mehr über deren Lesegewohnheiten. Wer sich das Ganze einmal persönlich ansehen will: Mit Facebook-Account einloggen und “facebook” als Invite-Code benutzen.

Phantastische Riesen
Lesen regt die Phantasie an und in dieser sind folgende Bilder natürlich nichts Außergewöhnliches. Dass diese 4×4 Meter großen Skulpturen aus Stahl keine computergenerierten Gebilde sind, sondern in echt im Skulpturengarten Yorkshire zu bewundern sind, kann nun wirklich niemand vermuten. Ich würde mir die wunderbaren Skulpturen des Künstlers Jaume Plensa gerne selbst einmal ansehen – denn Phantasie ist gut, Kontrolle ist besser. (via IGNANT)

Natürliche Schönheit
Sieben Fläschchen Foundation, zwei Tuben Cremelideschatten, drei komplette Lippenstiftkartuschen und zwei Fläschchen Rouge – das ist eine Jahresration an Schminke. Das holländische Regieduo Lernert & Sander hat dem Modell Hannelore Knuts alles das in neun Stunden ins Gesicht geschmiert (anders kann man ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr sagen). “Natural Beauty” – so der Filmtitel sagt wohl alles. (via Isatrends)

Geteilte Liebe
Zum Abschluss gibt es heute einmal nichts zu Lachen, sondern zum Hachen. Der Split-Screen kann eben nicht nur für Jack Bauer und Konsorten verwendet werden, sondern auch für diese schön gemachte Fernbeziehung zwischen New York und Paris. (via Cooloutfit)


Fotoquelle Hauptbild


Über die Autorin

Veronika Mauerhofer ist freie Journalistin. Neben der Passion für das Schreiben dreht sich ihr Leben und damit auch ihre Interessen rund um die Themen Web, Musik, Kunst & Kultur, Reisen, Fotografie, Design und Lifestyle.


Ähnliche Beiträge:


2 Kommentare zu Beste Wochenreste: Sommerfreuden

  1. Johanna

    Hach wie schön. Und wie schön praktisch mit den Leseempfehlungen für die nächste Zeit via virtuelles Bücherbord. Mir fehlt nur noch das handliche Kindle.

  2. Ronni

    Weihnachten naht in schnellen Schritten…. ;)


Kommentieren

© 2014 Am Hochsitz