Beste Wochenreste: Auf die schönen Dinge

In: Beste Wochenreste

Hier AmHochsitz beschäftige ich mich gerne mit den schönen Dingen des Lebens. Mit einer guten Portion Sonnenschein und warmen Temperaturen kann man diese noch um eine Ecke besser genießen, so scheint es mir dieser Tage. Heute gibt es daher einiges für das werte Auge – ich hoffe es gefällt!

Wie kommt die Mode in die Musik?
Musik und Mode zähle ich hiermit offiziell zu diesen schönen Dingen. Swatch und MTV beschäftigen sich in einer Kollaboration mit dem Namen Swatch MTV Playground mit diesen beiden Künsten und wie sie sich beinflussen. Sie laden bis Dezember in regelmäßigen Abständen interessante Persönlichkeiten ein, die über ihre Arbeit berichten. Im Moment steht Alex Noble im Mittelpunkt – das „Universalgenie“: Er arbeitet als Modedesigner, Set-Designer, Illustrator und Kurator, bekannt wurde er als Designer für Lady Gaga und der von mir sehr verehrten Florence Welch. In vielen kurzen Videos gibt er Einblick in seine Arbeit, sehr interessant. Folgender Ausschnitt ist für alle nicht Genies aka Normalsterbliche gedacht: Auch Universalgenies sorgen sich manchmal wegen ihres Outfits…

Unendlicher Stuhl
Nicht nur Musik und Mode, auch Design und Film beeinflussen sich gegenseitig. Das beste Beispiel dieser Tage: Der “Inception Chair” von Vivian Chiu. Für mich war der Film ein Meisterwerk der Erzählkunst – sollte mir jemals so etwas einfallen, bin ich lebenslang glücklich. Bei Vivian Chiu hat sich aber auch das Nachmachen ausgezahlt: (via IGNANT)

Es brennt – und du?
Am kommenden Samstag ist es soweit: Es geht für drei Wochen in die USA. Zur Freude über den Trip kommen natürlich immer die Sorgen um das Daheimgebliebene: Wer kümmert sich um die Blumen, wer um die Post, wie schlau ist es, dass jeder über Facebook, Twitter und AmHochsitz lesen kann, dass ich nicht daheim bin? Für mich stellt sich dazu auch immer die Frage, welche Dingen ich wirklich vermissen würde, so etwas mit der Wohnung geschieht. Auf Burning House versuchen Menschen von alt bis jung ihre liebsten Habseligkeiten, die sie auf jede Fälle retten würden, bildlich festzuhalten. Sehenswert! (via Spreeblick)

Jeder traut sich
Im Juni und Juli dreht sich bei mir alles um das Thema Hochzeit und auch das Jahr 2012 schaut bezüglich Eheversprechen schon wieder recht vielversprechend aus. Im Moment traut sich wirklich wieder jeder! Der Wettbewerb, wer von Antrag über Polterabend bis Hochzeitstag die besten viralen Videos macht, ist bereits ausgerufen. Hier meine bisherigen Favoriten: (via Fanfarella, Netzpiloten)




Veronika

Veronika Höflehner ist freie Journalistin und Autorin, die es vor zwei Jahren in die Berge verschlagen hat. Neben interessanten Fundstücken aus dem Netz findet man hier Texte zu ihrem Leben als Stadtmensch in den Schladminger Tauern.


11 comments

  • Ronni

    20. Mai 2011 at 10:58

    Aber nein!! Beste Cousins und beste Freunde – ich bin glücklicherweise nur Zaungast 🙂

    Antworten

  • Stefan

    20. Mai 2011 at 10:59

    @es brennt- und du? Also bei mir hat’s am Mittwoch Nachmittag im Haus gebrannt ( siehe Wien heute vom 18.05.2011-Grosseinsatz bei Brand in Putzerei) Als Betroffener ist man über jede Einsatzkraft dankbar, weil ohne Leiter wäre ich nicht mehr aus dem Stiegenhaus gekommen. Ich bin nur barfuß und mit Jeans und t-Shirt dann eineinhalb Stunden auf der blechturmgasse gestanden und gehofft , dass die Rauchschwaden nicht in die Wohnung dringen. Aber am besten, man is gar net z’haus wenn’s brennt, weil Leib und leben gehen noch immer vor Habseligkeiten (auch wenn‘ s das neue iPhone ist 🙂

    Antworten

  • Ronni

    20. Mai 2011 at 11:14

    Tja, dann ist Burning House wohl ein klarer Fall von schöner Vorstellung versus Realität… Gut, dass dir nichts passiert ist, klingt ja dramatisch! Gut auch, dass mein iPhone an mir nahezu angeschweißt ist 😉

    Antworten

  • Johanna

    20. Mai 2011 at 19:23

    Na, da hängt die Messlatte für die Performance jetzt aber wirklich sehr hoch für den 25. Juni. Wer macht die Choreographie für die Festgemeinde?

    Antworten

  • Stefan

    20. Mai 2011 at 20:22

    @unendlicher Stuhl – Infektion Chairman. Also bei deiner Übersetzung koennten medizinerInnen an etwas anderes denken … Sch***e am laufenden Band oder the S**t Never ends. Oder?! Was meinst du dazu, Johanna?

    Antworten

  • Stefan

    20. Mai 2011 at 20:25

    Sorry soll natürlich „Infection Chair“ heissen aber diese vermaldeite iPhone Tastatur. Привет!

    Antworten

  • Stefan

    20. Mai 2011 at 20:42

    @ trauungszeremonien: na hoffentlich fallt nix ins Wasser. Und Time of our Life werm ma sicha Ham am Weinberg. 🙂 so trauung im Schwimmbad waer ja mal was Neues.

    Antworten

  • Ronni

    24. Mai 2011 at 11:17

    @johanna wer ist bei uns denn bewegungsmäßig besonders begabt, der trete vor!

    @stefan lol, daran hab ich nicht gedacht – das wäre dann wieder interpretationssache 😉 mal schauen, was sich m&m so ausgedacht haben…

    Antworten

  • Johanna

    24. Mai 2011 at 17:28

    Vielleicht dann doch lieber ein Blockflötenorchester. Mit der (koordinierten) Bewegung ist das ja so eine Sache…

    Antworten

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.