Beste Wochenreste: Geht raus und spielt!

In: Beste Wochenreste

Ich habe seit kurzem meine tiefe Passion für das Jolly-Spielen wiederentdeckt (den meisten wohl unter Rommé bekannt). Meine Freude an diesem Spiel währt Langzeitprognosen zu Folge höchstwahrscheinlich von der Wiege bis zur Bahre. Ganz zum Leid meiner Mitspieler, die (männlicherweise) Probleme damit haben, nur dann möglicherweise die geringe Chance eines Spielgewinns zu haben, wenn ich wieder einmal länger mit Twittern abgelenkt bin.

Wie gelegen kommt mir daher der nachfolgende Vortrag des amerikanischen Spieleforschers Dr. Stuart Brown und Direktor des National Institute for Play. Er plädiert für mehr Spiel und Spaß auch im Erwachsenen-Leben. Das liegt natürlich in der Natur der Sache „Spieleforscher“, aber seine Argumente sind einen eher längeren Blick wert. (Das Video dauert knapp eine halbe Stunde, was für Geeks eine Ewigkeit ist, ich weiß. Es lohnt sich aber dennoch.)

via Spreeblick


Veronika

Veronika Höflehner ist freie Journalistin und Autorin, die es vor zwei Jahren in die Berge verschlagen hat. Neben interessanten Fundstücken aus dem Netz findet man hier Texte zu ihrem Leben als Stadtmensch in den Schladminger Tauern.


6 comments

  • Johanna

    25. März 2009 at 18:08

    Bist du an Ostern in Weiz? Dann würd ich mich als Spielpartner zur Verfügung stellen…

    Antworten

  • Ronni

    26. März 2009 at 10:10

    Juhu, die Jolly-Karten sind bereits eingepackt! 🙂

    Antworten

  • michi

    26. März 2009 at 23:43

    schon mal von räuber-rommé gehört? da gehts dann so richtig zu sache! 🙂

    Antworten

  • Ronni

    28. März 2009 at 12:55

    Uhhh, das klingt spannend! Nie gehört, wie geht das??

    Antworten

  • Jürgen Liechtenecker

    27. März 2009 at 13:40

    Ich habe zulange Canasta gespielt, sodass ich die Rulez immer vermische. Ich könnte dir jetzt nichtmal den Unterschied zwischen den Beiden nenne. Macht aber aufjedefall Spass!

    Antworten

  • Ronni

    28. März 2009 at 12:54

    Canasta ist für mich immer so mit amerikanischen Ladys im Altersheim verbunden! *g*Aber was red ich mir Jolly… 😉

    Antworten

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.