Die 100 erfolgreichsten Filme – kommentiert

In: Filmtipps

Nachdem schlagenden Erfolg der 100 beliebtesten Bücher, kann ich auch nicht wiederstehen, hier auch die nächste Hunderter-Liste zu kommentieren: Dieses Mal geht es um die 100 erfolgreichsten Filme, was leider (wie soll es anders sein) nicht in erster Linie Qualität erwarten lässt. Trotzdem gebe ich hiermit gerne meinen Senf wieder zu jenen 68, die ich bisher gesehen habe (fett markiert). (via indigoidian)

Die 100 erfolgreichsten Filme

01 Avatar – Aufbruch nach Pandora
Mein erster richtiger 3D-Film – wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe – technisch einwandfrei und sehr mitreissend. Besonders die Welt, die James Cameron erschaffen hat lässt darauf schließen, dass er im Besitz der wirklich guten Phantasie ist. Vertraut man Medienberichten, soll alleine die Entwicklung der Sprache des blauen Volkes bis zu vier Jahre gedauert haben. Da hätte man doch wirklich lieber mehr Zeit in die Geschichte gesteckt. Absoluter Pluspunkt: Die schwebenden Felsen.

02 Titanic
Diesen Film hab ich in meiner Teenie-Zeit sogar zweimal im Kino angeschaut und Rotz und Wasser geheult, natürlich! Bezeichnend übringens, dass Cameron gleich für die zwei erfolgreichsten Filme aller Zeiten verantwortlich ist. Keine Frage, es ist eine Schnulze durch und durch und ich hab keine Ahnung, ob mich das jetzt noch so mitreissen würde wie damals. Das ist einmal einen Versuch wert, wenn mir wirklich außerordentlich und besonders schlimm langweilig ist.

03 Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Tja, dazu brauche ich für treue LeserInnen meines Blogs wohl nichts mehr zu sagen. Ich finde, Peter Jackson hat mit dieser Trilogie wirklich Großes geleistet. Tolle Special-Effects, tolle Kampfszenen und einer der schönsten Männer überhaupt: Aragorn! Wer sich schon mal mit dem Making-of beschäftigt hat, dass teilweise länger als die Filme selbst ist, merkt was da für ein unglaublicher Aufwand dahinter steht – alleine die fast fünfjährige Produktionszeit. Das kann nur jemand machen, der von Tolkien und seinem Werk absolut überzeugt (bis besessen) ist. Schon alleine deswegen finde ich gebührt Jackson Respekt. Dass er die Handlung teilweise etwas hollywodesk verändert hat, möge ihm daher verziehen sein.

04 Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2
Hab ich bisher nicht gesehen (läuft aber glaube ich heute auf ORF1), spricht mich aber auch nicht so wirklich an. Die Figuren sind alle etwas austauschbar, soweit es den ersten der zwei Teile betrifft.

05 The Dark Knight
Ja, natürlich denkt bei dem Film jeder an Heath Ledger. Der war auch wirklich grandios, keine Frage. Was mir an dem Film gefallen hat, ist, dass er sich zumindest geringfügig von der Stereotype solcher Blockbuster unterscheidet und düsterer und nachdenklicher ist. Oder zumindest nicht so platt, wie das andere sind.

06 Harry Potter und der Stein der Weisen
Natürlich in keinster Weise mit den Büchern zu vergleichen, aber ein netter Zeitvertreib. Lustig zu beobachten, wie die Darsteller mit den einzelnen Folgen wachsen – was die Spätfolgen für Daniel Radcliffe und Konsorten angeht, kann man nur spekulieren.

07 Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt

08 Harry Potter und der Orden des Phönix

09 Harry Potter und der Halbblutprinz

10 Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

11 Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
Darüber habe ich mich bereits vor kurzem ausgelassen, wie diesen Film so erfolgreich werden hat lassen, ist mir ein Rätsel! Wahrscheinlich waren alle Fans der Folgen IV bis VI im Kino. George Lucas, schämen Sie sich!

12 Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück
Zweite Teile haben es ja so an sich, dass sie nie die ersten sein können. Und wenn der Kerl die Prinzessin eh schon hatte, dann ist das Erobern ein zweites Mal nach den ähnlichen – mäßig witzigen – Methoden auch nur halb so spannend.

13 Jurassic Park
Daran hab ich auch eher Kindheits- bzw. frühpubertäre Erinnerungen, ich weiß nur, dass ich mich ständig gefürchtet habe, dass jemand gefressen wird (was wahrscheinlich auch Sinn der Sache war). Jetzt würde ich ihn mir auf keinen Fall nochmals anschauen. Zumindest weiß ich nach diesem Film für immer, dass der Tyrannosaurus Rex sehr schlecht sieht. Kommt gut, wenn mir mal einer begegnet.

14 Harry Potter und der Feuerkelch

15 Spider-Man 3
Ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt alle drei gesehen habe, den aber auf alle Fälle. Mich spricht die ganze Figur nicht an, geschweige denn Toby Maguire und Kirsten Dunst. Außerdem ist besonders dieser Teil so schablonenhaft und USA-verherrlichend gemacht, dass es ganz aus ist.

16 Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los

17 Harry Potter und die Kammer des Schreckens

18 Der Herr der Ringe: Die Gefährten

19 Findet Nemo
Wirklich lustig, verzichtet über große Strecken auf platten Humor und ist auch immer wieder sehenswert.

20 Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith

21 Transformers – Die Rache

22 Spider-Man

23 Independence Day
Ich frage mich, wie oft dieser Film bereits im ORF gezeigt wurde, bestimmt jedes Monat einmal. Genauso oft habe ich ihn auch gesehen, solide Unterhaltung. Will Smith ist außerdem immer cool. Was macht der jetzt eigentlich?

24 Shrek der Dritte

25 Krieg der Sterne
Wenn damit wirklich die echten (!!), einzigen (!!), besten (!!) Star-Wars-Filme gemeint sind, dann jawohl! Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie die „Golden Edition“ der Trilogie zu Weihnachten auf VHS (!!) erschienen ist und meine Brüder und ich vor dem Fernsehr wie festgeschnallt waren. Die Handlung ist zwar völlig stereotyp und die „Special“ Effects im Nachhinein wirklich sehr speziell, aber zu seiner Zeit war Herr Lucas absoluter Vorreiter. Und wie gesagt, niemand ist so cool wie Han Solo!

26 Harry Potter und der Gefangene von Askaban

27 E. T. – Der Außerirdische
Was habe ich als Kind gelitten, wie der kleine ET da in seinem Plastikgefängnis langsam verwelkt ist. Was für ein Drama! Schön war’s, auch ein Fall von „würde es mir heute noch gefallen?“

28 Der König der Löwen
Das ist Elton John in Reinkultur. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

29 Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Harrisson Ford ist ja nicht nur als Han Solo, sondern auch als Indiana Jones cool. Prinzipiell mag ich diese Art Abenteuergeschichten gern, nur da ist es eindeutig fehl geschlagen.

30 Spider-Man 2

31 2012

32 The Da Vinci Code – Sakrileg
Naja, bei dieser schriftstellerisch eher geringfügigen Vorlage kann man eigentlich nicht viel falsch machen, das ist an sich schon ein auf reinen Verkaufserfolg bzw. auf Blockbuster ausgelegtes Buch. Genauso ist auch der Film, nur dass man nochmal extra auf die Jesus-Geschichte hinweisen musste. Naja.

33 Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia
Auch hier sind die Bücher natürlich besser, die Verfilmung aber eigentlich ganz in Ordnung. Setzen!

34 Matrix Reloaded
Der erste war exzellent, diesen fand ich ziemlich mittelmäßig, den dritten hab ich gar nicht mehr gesehen. Der Soundtrack von „Matrix“ ist der Hammer, hör ich noch immer gern.

35 Oben

36 Transformers
Ich muss leider sagen, ich mag den Film. Er ist total sinnlos, Megan Fox absolut sexy und wenn man zwischendurch auf reine Action-Filme ohne viel Nachdenkpausen abfährt, warum nicht.

37 New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde
Muss ich zugeben, den hab ich gesehen und auch alle Bücher gelesen. Spricht meine Hasen-Seele an, was soll ich machen. Mein Kopf spricht dagegen, aber da soll man nicht ankämpfen. Jeder braucht ein bisschen was völlig Sinnloses im Leben.

38 Forrest Gump
Die Pralinenschachtel, das rote Kapperl, die Karohemden, die Hippie-Klamotten. Guter Film, aber auch ein ähnlicher Fall wie Independence Day, der ORF kann einfach nicht genug davon bekommen. Ich schon.

39 The Sixth Sense
Ich wusste schon vorher, dass er tot ist (ein wirklich schadenfroher Mensch hat es mir geflüstert), trotzdem war er grauslich genug. Sehenswert!

40 Fluch der Karibik

41 Ice Age 2: Jetzt taut’s

42 Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger

43 Kung Fu Panda

44 Die Unglaublichen – The Incredibles
Naja, eher langweilig, was ich mich so erinnere…

45 Hancock
Der war nicht gut, glaube ich. Anscheinend war er so schlecht, dass ich mich nicht mehr dran erinnern kann.

46 Ratatouille
Ui, sehr nett gemacht, direkt süß. Super Familienfilm mit lustigem Schmäh.

47 Vergessene Welt: Jurassic Park

48 Die Passion Christi
Nicht freiwillig würd ich mir so einen Film anschauen. Mel Gibson brrrr.

49 Mamma Mia!

50 Madagascar 2

51 James Bond 007: Casino Royale
Klingt das komisch, aber ich fand den Film besser als das Buch. Das ist so ein Männerroman, der braucht das Visuelle dazu – zudem hat dieser Filmreihe der Wechsel vom schmierigen Pierce Brosnan wirklich gut getan. Das Einzige, was vor Daniel Craig noch interessant war, waren die Gadgets.

52 Krieg der Welten

53 Men in Black
Lustige Idee, denkt man sich in Wirklichkeit auch öfters, dass manche Menschen echte Aliens sind. Will Smith ist wie gesagt cool, dabei hätte aber auch ein Teil gereicht.

54 James Bond 007: Ein Quantum Trost
Hab ich zwar gesehen, aber keine Erinnerung daran. Kann daher nicht besonders gut gewesen sein…

55 I Am Legend
Will Smith schafft es ziemlich oft, in Blockbuster mitzuspielen! Deswegen muss er jetzt wahrscheinlich auch keine Filme mehr drehen. War insgesamt ein ziemlich schwacher Film, was ich noch so weiß davon.

56 Iron Man

57 Nachts im Museum
Würde ich mir nie anschauen

58 Mission: Impossible II
Ich finde Tom Cruise schrecklich und Scientology dazu. Der Film ebenfalls. Nur die Action-Szenen sind gut.

59 Armageddon – Das jüngste Gericht
Liv Tyler ist so eine wahnsinnig schöne Frau und auch der dazugehörige Song vom Herrn Papa Aerosmith ist natürlich nicht zu verachten. Sonst ist der Film eher mittelmäßig, Bruce Willis spielt zum 1.000 Mal den harten Helden.

60 King Kong

61 The Day After Tomorrow
Hat wenig bis gar keinen Eindruck hinterlassen. Ich finde die Katastrophenfilme meistens ziemlich schlecht gemacht.

62 Das Imperium schlägt zurück

63 WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf
Süß! Hätte ich von selbst nie angeschaut, wurde mir aber wärmstens empfohlen und ist ein durch und durch herziger Film mit einem kleinen, netten Apple-Verweis.

64 Kevin – Allein zu Haus
Mochte ich als Kind nicht. Dieses sadistische Kind! Auch wenn die ganz furchtbar waren die Einbrecher.

65 Madagascar

66 Die Monster AG
Hm, ganz nett, aber viel ist nicht hängengeblieben.

67 Die Simpsons – Der Film
Da waren sich glaube ich alle einig, der stinkt neben den grandiosen Serien sehr ab. Schade eigentlich!

68 Terminator 2 – Tag der Abrechnung
Bin kein großer Terminator-Fan und kann den ganzen Hype nicht wirklich nachvollziehen. Vielleicht bin ich auch einfach vor den guten Stellen eingeschlafen.

69 Ghost – Nachricht von Sam
Wollten wir nicht alle mit Patrick Swayze töpfern? Auch ein Fall von schwerer Jugendsünde.

70 Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich
War eigentlich ganz lustig, diese Fäkalkomik ist mir teilweise aber einfach zu viel.

71 Aladdin
Typischer Film aus dem Hause Disney, die Geschichte an sich (aus 1001 Nacht) ist natürlich ausgezeichnet. Besser die Bücher lesen!

72 Troja
Furchtbar! Ich habe wirklich schon viele schlechte Filme mit Brad Pitt gesehen, die ich trotzdem mag (solange sie in dieser Liste nicht auftauchen, muss ich sie nicht aufzählen), aber dieser Film ist wirklich nur peinlich. So viele hübsche Männer und so eine sch… Story.

73 Twister
Noch so ein Independence Day-Fall – einfach ein paar Mal zu oft gesehen. Jetzt weiß ich zumindest, wie fliegende Kühe aussehen.

74 Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

75 Illuminati

76 Toy Story 2

77 Bruce Allmächtig

78 Shrek – Der tollkühne Held

79 Der Soldat James Ryan

80 Mr. & Mrs. Smith
Puh, schlecht. Aber zumindest hat die Yellow Press ab diesem Film immer etwas, um ihre Blätter zu füllen: Brangelina.

81 Die Rückkehr der Jedi-Ritter

82 Charlie und die Schokoladenfabrik
Johnny Depp ist ein wirklich guter Schauspieler, der keine Angst vor Rollen ohne Schönheitsfaktor hat. Das beste an dem Film waren aber die Umpa Lumpas. Vielleicht sollte ich dazu mal das Buch von Roald Dahl lesen.

83 Gladiator
Natürlich ausgezeichnet! Da muss ich immer sofort an die Anfangsszene denken, in der er mit der Hand über das Kornfeld streicht.

84 Der weiße Hai

85 Hangover

86 Mission: Impossible
siehe zweiter Teil. Obwohl da war das Konzept zumindest noch neu.

87 Pretty Woman
Tja, einer der Filme, die viele Frauen für immer verdorben hat. Wo kommt das in Wirklichkeit vor, dass man ohne Limit einkaufen kann?

88 Cars

89 Matrix

90 X-Men: Der letzte Widerstand
Der zugrundeliegende Comic ist wirklich cool, die Figuren einwandfrei, nur ist es nach dem dritten Mal einfach nur langweilig und leider ziemlich platt.

91 Das Vermächtnis des geheimen Buches

92 Last Samurai

93 Tarzan

94 300

95 Ocean’s Eleven
Nette Gaunerkomödie. Man kann richtig sehen, wie sich diese Männerpartie einen Spaß gemacht hat.

96 Pearl Harbor

97 Men in Black II

98 Sherlock Holmes
Ich mag Guy Ritchie, Snatch zum Beispiel ist ein super Film. Nicht so abgedreht, dafür aber mit jeder Menge Humor und Spielereien ist Holmes absolut sehenswert. Nur die zweifachen Kampfszenen (erst in Zeitlupe, dann nochmals in Echzeit) sind mir etwas zu viel.

99 Das Bourne Ultimatum
Alle Filme mit Matt Damon sind irgendwie langweilig, so mein Gefühl. Ich hatte nie Lust herauszufinden, was wirklich mit Jason Bourne passiert ist.

100 Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen


Veronika

Veronika Höflehner ist freie Journalistin und Autorin, die es vor zwei Jahren in die Berge verschlagen hat. Neben interessanten Fundstücken aus dem Netz findet man hier Texte zu ihrem Leben als Stadtmensch in den Schladminger Tauern.


23 comments

  • Sascha

    5. März 2010 at 10:16

    Will Smith mach gerade wohl mehr einen auf Producer. Letzter Streich ist meines Wissens nach „Karate Kid“ mit seinem Sohn und Jackie Chan in der Hauptrolle. Bin ja eigentlich ein Smith Fan, aber das ist selbst mir to much (und ich fand I am Legend z.B. nicht so schlecht. Ebenso wie Hancock 😉 ). Hoffe der macht bald wieder, was er kann.

    Sonst größtenteils d’accord 🙂 may the force be with you 😉

    Antworten

  • Ronni

    5. März 2010 at 10:32

    Danke, gut zu wissen! Was Will Smith angeht: Staatsfeind Nr. 1 z.B. fand ich echt gut.

    It surrounds us and penetrates us. It binds the galaxy together.

    Obi Wan Kenobi

    Antworten

  • mabacher

    5. März 2010 at 11:43

    also zur 99 muß ich leider meinen senf dazu geben! 😉

    die bournes (natürlich war der erste der beste, weil eben mal was anderes!) haben großes geleistet für den action film. es expolieren keine auto bei einem crash. und das sounddesign ist grandios! man hört das blech, manchmal glaubt man sogar die knochen brechen zu hören. 😉 das bietet sonst kaum ein action kracher. alles was bourne macht (flüchten, kämpfen, gegend scannen – dinner) ist menschlich. es ist real. na klar man muß mörder trainiert sein, aber das ist er ja. eraser (extrem schlechte special effect!) & andere filme dieser art, übertreiben immer und zeigen sachen, die ein mensch nie schaffen würde.

    bitte nicht falsch verstehen. mir ist schon klar, dass es sich um einen film handelt – da bin ich ganz bei hitchcock „it’s only a movie“ – aber ist eben irgendwie erfrischend original/ehrlich (unbedingt im o-ton, damon deutsch und franze, sehr cool)!

    jedenfalls einer besten reihen der letzten jahre.

    mit prickelnden grüssen mabacher

    Antworten

  • auchsuperwichtig

    5. März 2010 at 11:51

    außerdem spielt will smith immer noch in independence day mit. nur heisst das jetzt eben mal hancok oder mal i am legend. aber ist immer noch der gleiche film.

    ansonsten kann ich noch folgende weisheit zu der liste beitragen: die passion christi ist einen versuch wert. aber nur weil man sich danach nie nie nie nie nie mehr einen film mit oder von mel gibson anschauen will. sonst natürlich vor allem eins: antisemitisch & grauslich.

    deine nicht gesehenen filme sind aber sowieso fas alle keine, die man sich antun sollte. ich glaub auf 300, transformers u.ä. kann man auch getrost verzichten.

    aber aber: der weiße hai, da besteht auf jeden fall aufhol bedarf. einfach nur, weil dieser film generationen von haiangst heraufbeschwört hat… und der hai aus pappmaschee sieht in unsren heutigen cgi augen richtig niedlich aus.

    Antworten

  • michi

    5. März 2010 at 13:21

    90 von 100 hab ich gesehen – da war ich ja auch ganz brav! 😉 und ich bin gepannt, was du dir als nächstes vornimmst: bands/lieder wären natürlich auch ideal zum schwelgen oder drüber diskutieren!

    bei sehr vielen sachen stimme ich mit dir überein – nur zum thema aragorn sage ich nun besser nix! 😉

    aber zwei sachen muss ich doch anbringen:

    pirates: vergiss den ersten und den dritten teil: den zweiten fand ich wirklich witzig (könnte aber auch aus sentimentalitätsgründen sein, da ich mit diesem film eine ganz bestimmte person kennengelernt habe…)! ohne johhny könntest du ihn natürlich ebenso vergessen, aber ihm zuzusehen ist hier eine besondere freude.

    up/oben: ok, ich liebe / verehre/ vergöttere pixar und bin damit wohl etwas voreingenommen, aber das ist bestimmt eines ihrer besten werke! die kriegen die mischung aus witzig, spannend und rührend einfach am besten hin. und der hund, hach der hund…

    Antworten

  • Ronni

    5. März 2010 at 13:38

    @mabacher ich sehe schon, ich muss mir den film eindeutig nocheinmal anschauen, danke für die Analyse!

    @julia absolut deiner meinung, was will smith angeht. passion christi: never ever! 🙂 Weißer hai: gebe ich hiermit eine Chance

    @michi wow, respekt! hehe, ja die nächste Hunderter Liste muss gut überlegt sein… du bist kein aragorn-fan, wie das??? up kommt nun auch auf meine anseh-liste, danke!

    Antworten

  • michi

    5. März 2010 at 15:04

    ich habe aragorn in den büchern so sehr geliebt, dass da nix mit meiner fantasie mithalten konnte! 😉 und viggo habe ich zuvor nur in dem grottenschlechten hitchcock-remake „a perfect murder“ gesehen, wo auch er so mies war (gleichwertig mit seiner dortigen geliebten gwyneth paltrow), dass ich die ganze zeit zum mörder gehalten habe…
    schwerer start also! 😉

    Antworten

  • Ronni

    5. März 2010 at 21:40

    @michi ich trenne ihn ja vollständig von viggo mortensen, der im wirklichen Leben auch nie an ihn rankommt! 😉

    @christoph es ist ja gut, dass nicht alle Menschen auf der Welt hochintellektuelle Filme sehen, weil sonst wären die Edelfedern ja arbeitslos! 😉

    Antworten

  • cdw

    5. März 2010 at 15:36

    auch diese liste: anlass für kulturpessimismus!

    Antworten

  • Philipp

    5. März 2010 at 23:05

    98 von 100 gesehen (no na!), wobei ich „Up“ (Oben) schon habe, „2012“ warte ich noch auf Veröffentlichung auf Blu-Ray… (ich bin zwar Filmfreak, hasse aber Teenie-quatschende/lachende, Pärchen-schmatzende und Popcorn-raschelnde Kinosäle)
    @ Will Smith … in „karate Kid“ ist er nur Producer, Sohn und Jackie Chan haben die Hauptrollen
    und laut imdb.com hat Will Smith derzeit 26 Filme in Vorbereitung, Pre-Production etc… (!!)

    zur Liste… Blockbuster sind natürlich nicht ein Qualitätsmaßstab, aber das sollen sie auch nicht sein… die sind zum Hirn abschalten gemacht (Ausnahmen bestätigen die Regel [LOTR])
    @ Bourne … gebe ich mabacher Recht… für mich nach LOTR die beste Trilogie aller Zeiten noch vor The Godfather (Teil 3 verhindert den ersten Platz!) und Star Wars IV-VI (kommt ins Alter… )

    @ Christoph … ich bin der Meinung, er/du siehst Filme viel zu kritisch und allumfassend anstatt die Genres zu unterscheiden… aber das hatten wir schon mal 😉 … außerdem behandelt die Liste die erfolgreichsten Filme (!) und die wenigsten Kinobesucher können mit Haneke, Ingmar Bergmann, David Lynch und Co was anfangen, bzw. sie wollen es auch gar nicht…
    Mich würde ja interessieren, welche Filme für dich die Besten sind… poste mal deine Top 20 (plus minus, müssen ja net so genau sein) auf deinem Blog und wir diskutieren darüber… wär echt interessant.. bis dato weiß ich von dir nur, dass alles was ins Kino kommt, quasi Mist, großer Mist oder absoluter Bullshit ist… wirkt manchmal wie Kritik um des kritisch sein willen…

    Antworten

  • Philipp

    5. März 2010 at 23:06

    Und ich würde natürlich auch meine Top 20 bekannt geben, wobei ich sicher bin, es werden mehr als 20 werden 😉

    Antworten

  • Philipp

    5. März 2010 at 23:13

    Oooops … eines noch… Passion Christi… irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, der Film (so wie auch Apocalypto) hat das Pech, dass er ein Bibelthema behandelt und von Mel Gibson stammt … (ihm wird’s wurscht sein, er hat mehr verdient als alle anderen ever mit dem Film)
    so schlecht ist er gar nicht… kamera- und schnittechnisch gut gemacht, er hat sich an die Bibelvorlage gehalten wie an ein Drehbuch (na und?) und dass er so brutal ist… ähm … na wie glaubt man denn, schaut des leicht aus, wenn man jemanden auspeitscht und ans Kreuz nagelt?? , und bitte… werft net dem Mel Gibson oder dem Film vor, er wäre antisemitisch… das ist die Bibel und die Kirche selbst… dass er als gläubiger Katholik sich daran hält, ist logisch…

    Antworten

  • Ronni

    6. März 2010 at 09:22

    wow, danke philipp für deine ausschweifenden kommentare, fast wie in der FH-Zeit! Stimme dir in fast allem überein und was die Passion Christi angeht: Du zählst genau die Dinge auf, weswegen ich mir den Film nicht anschauen würde (gläubiger Katholik, Bibelthema etc.) Du weißt, dass ich mit der katholischen Kirche nicht viel bis gar nichts anfangen kann…

    Antworten

  • Peter

    6. März 2010 at 14:15

    Mit der Liste tu ich mir gleich schwer wie mit deinen 100 Büchern, da hab ich mich mal informiert hab wie die 100 Bücher zustande kamen – absolut unrepräsentativ, deshalb find ich so Listen immer ein bisschen schwierig

    Antworten

  • Ronni

    6. März 2010 at 14:37

    @peter versteh schon, was du meinst, von wegen „vertrau nie einer statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“. Aber mir geht es weniger um den wahrheitsgehalt der liste an sich, sondern um den spaß dabei, meinen senf überall dazuzugeben und herauszufinden, was euch daran so bewegt…

    Antworten

  • Markus

    7. März 2010 at 18:51

    „The Incredibles“ ist einer meiner Lieblingsfilme. Alleine schon wegen der Liebe zum Detail (wenn man sich etwas im Superhero-Genre auskennt, entdeckt man bei jedem durchschauen neue Anspielungen), und die Story lassen mich ihn alle paar Monate wieder rauskramen und anschauen…

    Antworten

  • Ronni

    9. März 2010 at 10:31

    Das hab ich jetzt schon von mehren Seiten gehört bzw. Schelte erhalten! Jetzt werde ich eindeutig „The Incredibles“ nochmal sehr umsichtig anschauen… 🙂

    Antworten

  • cdw

    10. März 2010 at 14:40

    @phil: hier hast du mal 20 mE gute filme (beliebig ausgewählt, ohne reihung)

    heat
    no country for old men
    fargo
    burn after reading
    wall street
    north by northwest
    the silence of the lambs
    kill bill
    inglourious basterds
    jackie brown
    pulp fiction
    the good, the bad and the ugly
    schwarzer kater, weiße katze
    match point
    taxi driver
    lost in translation
    caché
    all the president´s men
    die reifeprüfung
    good luck and good night

    Antworten

  • Philipp

    10. März 2010 at 16:35

    @cdw also ein Coen-Fan… sehr gute und schöne Liste… kann mich dieser vollinhaltlich anschließen…

    vollständig kann eine solche Liste sowieso nie sein…

    Tips von mir noch (oder als Ergänzung):

    Old Boy
    Deer Hunter
    Heaven’s Gate
    Hurt Locker (einer der wenigen, die den Oscar echt verdient haben!!)
    Mein Leben ohne mich
    Gegen die Wand
    Der Swimming Pool (Romy und Delon)
    Arsen und Spitzenhäubchen (best comedy ever, nur in englisch)
    Hangover
    jeder Film vom Haneke und vom Lynch
    Wer hat Angst vor Virginia Woolf (perfektes Kammerspiel)
    Die Sieben Samurai
    Zatoichi
    Paradise Now
    unendliche Fortführung möglich

    Bei „Old Dog“ und „Zatoichi“ gilt: Vorab nix lesen oder informieren – Spoiler-Gefahr!!

    Antworten

  • cdw

    12. März 2010 at 15:37

    danke phil, super filme, ein paar davon kenn ich nicht… und das ist gut und muss geändert werden!

    noch ein paar ergänzungen:

    die hard 2 😉
    the hours (virginia woolf)
    swimming pool (die neuverfilmung)
    und der james bond halt auch

    Antworten

  • Anja Rauch

    16. März 2010 at 17:43

    Hallo! Dieser Blogpost wird nun auf Kino.de unter dem Artikel gezeigt, auf den dieser Post verlinkt! Kino.de und video.de zeigen ab jetzt Blogposts, die auf Filmartikel verlinken. Um dort dabei zu sein, sollte nur die Blog-URL an http://www.twingly.com/ping geschickt werden. Viele Grüße, Anja.

    Antworten

  • Ronni

    16. März 2010 at 19:31

    Cooles Feature, freut mich! Liebe Grüße nach Deutschland 🙂

    Antworten

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.